Einsatz: Brand im Freien

Wie auch viele Nachbarfeuerwehrn wurde die Feuerwehr Wildermieming am 01.01.2017 um 9:21 Uhr zu einem Brand alarmiert. Ein Hügel, aufgeschüttet mit Strauchschnitt, stand in Flammen.

Eine aufmerksame Nachbarin erkannte den Brand, alarmierte sofort die Feuerwehr und versuchte anschließend mit einem Feuerlöscher den Brand einzudämmen.

Als die Feuerwehr mit dem TLF beim Einsatzort eintraf, stand der Hügel noch in Flammen und drohte bereits auf den angrenzenden Holzstadl überzugreifen. Mit Hilfe des HD-Schlauches vom TLF wurde der Brand innerhalb kürzester Zeit gelöscht.

Auch das LAST Fahrzeug und das KLF waren bereits vollbesetzt auf der Anfahrt zum Einsatzort. Nach kurzer Zeit konnte aber bereits Entwarnung gegeben werden, sodass die Fahrzeuge wieder ins Gerätehaus einrücken konnten.

Abschließend nahm die Polizei Telfs die Brandstelle ins Visier und notierte sich alle wichtigen Informationen.

Im Einsatz standen:

  • TLF
  • KLF
  • LAST
  • Polizei Telfs

Bilder: Elisabeth Wackerle/Claudio Jäger/FFW



Aktualisiert (Sonntag, den 01. Januar 2017 um 11:58 Uhr)

 

Einsatz: Suchaktion


Die Feuerwehr Wildermieming wurde am Samstag, den 17.12.2016 zu einer Suchaktion alarmiert. Eine aufmerksame Einwohnerin wurde am Abend auf einen Lichtschein aufmerksam, welcher so aussah, als würde eine Person eine SOS-Meldung geben wollen.

Daraufhin rückte die Feuerwehr mit 2 Fahrzeugen zur Suchaktion in der Nähe der Schottergrube aus. Während diverse Wege und Steige (teils mit Hilfe der Wärmebildkamera) abgegangen wurden, wurden zwei Wandergruppen aufgespürt, welche allerdings auf ihrem "normalen" Abstieg vom Berg unterwegs waren. Eine der beiden Gruppen meldete, dass sie von 3 weiteren Wanderern, welche sehr zügig unterwegs waren, mit einer starken Taschenlampe überholt wurden. Die Zeit der Alarmierung und die Zeit der Sichtung durch die Wandergruppe stimmte ungefähr überein. Zusätzlich wurden alle Parkplätze in der Umgebung überprüft. Dabei wurden keine abgestellten Autos mehr gefunden.

Nach ca. 1 Stunde wurde die Suchaktion beendet, da keinen weiteren Lichter mehr gesichtet wurden und davon ausgegangen werden kann, dass es sich bei der Sichtung um die Wanderer mit der starken Taschenlampe handelte.

Trotzdem, dass sich dieser Einsatz als Fehlalarmierung herausstellte, bittet die Feuerwehr Wildermieming dennoch die BürgerInnen, Sichtungen wie diese zu melden. Lieber rücken wir einmal zu viel, als einmal zu wenig aus.



Aktualisiert (Samstag, den 17. Dezember 2016 um 20:10 Uhr)

 

Schölfelerfest´l 2016


Ein riesen großes Dankeschön an alle Besucher, die das 9. Schölfelerfest´l der Feuerwehr Wildermieming besucht haben!

Wie jedes Jahr, gab es auch diesmal das Beste von unseren Bauern zu essen: guate Schölfeler, in bestn Kas und an super Speck! Aber nicht nur das Essen war hervorragend, auch die Musiker "Die drei Tiroler" begeisterten jeden Besucher mit einem super Programm!

Auch das Zielspritzen und das Ponyreiten war wie jedes Jahr für unseren kleine Gäste eine super Unterhaltung!



Aktualisiert (Montag, den 19. September 2016 um 10:33 Uhr)

 

Gesamtübung: Gefahrenstoffunfall

Am 29. September 2016 startete für die Feuerwehr Wildermieming die Herbstübungs-Saison.

Für die erste Gesamtübung wurde ein Gefahrenstoffunfall im Werkstattbereich der Fa. Christian Schaber angenommen. Es wurde von einem Gefahrenstoffaustritt mit einer beteiligten Person ausgegangen. Weiters wurde ein Brand im hinteren Bereich der Werkstatt lokalisiert.

Alarmierung: 20:05 Uhr
Erstinformation: unbekannte Gefahrenlage, Rauchschwaden sichtbar bei Haus Affenhausen 15
Fahrzeuge im Einsatz: TLF1500 und LAST

Mittels schwerem Atemschutzgerät wurde die bewusstlose Person in einer Crashbergung aus dem Gefahrenbereich gebracht. Bei dieser Aktion ging der Atemschutztrupp mit einem Pulverlöscher vor - es war kein Rauch im Bereich der Person und die Zeit spielt bei diesen Einsätzen meist eine wichtige Rolle.

Die bewusstlose Person musst im Außenbereich dekontaminiert werden.
Nach Ermittlung des Gefahrenstoffs wurde der Werkstattbereich gelüftet und es wurde ein Innenangriff mittels Hochdruck im hinteren Bereich der Werkstatt gestartet.

Während dieser Zeit wurde bereits ein Außenangriff und eine Zubringerleitung von der restlichen Mannschaft hergestellt bzw. vorbereitet.

Übungsende: 21:00 Uhr

An dieser Stelle darf sich die Feuerwehr Wildermieming bei der Familie Schaber für das Überlassen des Übungsobjekts bedanken!



 

Einsatz: Tierrettung

Die Feuerwehr Wildermieming wurde am Dienstag, dem 13.09.2016 zu einer Tierrettung beim Angerteich alarmiert.

Eine Kuh verirrte sich in den kleinen See und konnte sich nicht mehr selbsttändig befreien. Die Feuerwehr baute die Steckleiter zusammen und positionierte diese so, dass ein Halfter um den Kopf der Kuh angelegt werden konnte.

Am Ende der Schnur wurde von den Feuerwehrmännern vorsichtig gezogen, um der Kuh den Weg aus dem See zu zeigen. Die Kuh ließ sich auf die Rettungsaktion der Feuerwehr ein und konnte sich schließlich durch eigener Kraft und durch die Hilfe der Feuerwehrmänner befreien.

Die Kuh wurde anschließend ihrem Bauern übergeben und der Einsatz konnte nach ca. 30 Minuten beendet werden.